Rangierlokomotiven

Rangierlokomotiven werden grundsätzlich nur für Fahrten innerhalb eines Terminals oder Bahnhofs eingesetzt, und zwar auf der „ersten“ und „letzten Meile“. Charakteristisch ist häufiges Anfahren und Bremsen unter Last.

Kennzeichnend ist auch, dass der Antrieb oftmals dieselhydraulisch ist, damit auch oberleitungslose Gleisabschnitte befahren werden können und größtmögliche Flexibilität gewährleistet ist.

Je nach Einsatzspektrum kommen unterschiedliche Rangierloks mit Motor-Leistungsklassen von 600 kW bis 1.500 kW bei der HSL zum Einsatz. Beispielsweise werden modernisierte V60 Loks eingesetzt, um mittelschwere Rangierdienste auf den Gleisanlagen in den von HSL bedienten Häfen (Rostock, Hamburg) durchführen zu können.

Zum Einsatz kommen auch Rangierloks mit Funksteuersteuerung und Rangierkupplung.

News

  • 19-04-2012

    Railwork startet in Deutsch...

    Zum 01.04.2012 starte die Railwork OMB GmbH in Deutschland durch, das Unterne...

    Mehr dazu
  • 19-04-2012

    HSL Logistik GmbH überni...

    Zum 11.04.2012 mietet die HSL-Logistik GmbH aus Hamburg die 2. Dieselloks von...

    Mehr dazu
  • 19-04-2012

    HSL Logistik GmbH aus Hambu...

    Zum 01.02.2012 gründet die HSL-Logistik GmbH die HSL-Logistik s.r.o. mit...

    Mehr dazu